»AudioLabs« in Erlangen

01.08.2008 Link

Die Fraunhofer-Gesellschaft und die Universität Erlangen-Nürnberg gründen gemeinsam die "AudioLabs Erlangen". In diesem Forschungszentrum wird in den nächsten zehn Jahren ein Team von internationalen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Audio- und Multimedia-Technik arbeiten. Dafür investiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS etwa 60 Mio. Euro am Standort Erlangen. Das Geld stammt aus den Erlösen, die das Institut mit den Lizenzen für den mp3-Standard erzielt hat. Dieser heute weltweit genutzte Audio-Standard war von Fraunhofer-Wissenschaftlern entwickelt worden. Am 31. Juli weihte das Fraunhofer-Institut in Erlangen-Tennenlohe zudem den zweiten Abschnitt ein. Dieser Erweiterungsbau war bereits bei der Eröffnung des Institutsgebäudes im Jahr 2002 geplant und vereinigt nun alle in Erlangen tätigen Mitarbeiter unter einem Dach. Der Neubau verdoppelt die Labor- und Bürokapazitäten des Instituts und bietet Platz für weitere 175 Mitarbeiter sowie etwa die gleiche Zahl von Studenten, Hilfskräften und Gastwissenschaftlern. Untergebracht sind dort u.a. die Fraunhofer-Forschungsbereiche "Audio und Multimedia" sowie digitales Kino.